Publikation zum Fokusthema

BAUEN FÜR DIE ZUKUNFT

Schweizer Wirtschaft für die Energiestrategie 2050

JA zur Energiestrategie

MITMACHEN

Werden Sie jetzt Mitglied der AEE SUISSE!

MITMACHEN

Werden Sie Partner der AEE SUISSE

Kantone

Die AEE SUISSE ist in 16 Kantonen präsent

6. Symposium SCCER Wärme- und Elektrizitätsspeicherung

25.10.2017

Die ersten Schritte für eine kernenergiefreie und CO2-neutrale Zukunft sind die in jüngster Zeit installierten Windkraft- und Solaranlagen, welche grosse aber stark fluktuierende Mengen an Elektrizität produzieren. Um die Vision einer kernenergie-freie und CO2-neutrale Zukunft zu realisieren ist ein Augenmerk auf die Stabilität des Stromnetzes zu legen. In diesem Zusammenhang lädt das SCCER Wärme- und Elektrizitätsspeicherung  zum 6. Symposium.

Folgende Referenten und Redner konnten für diesen Tag gewonnen werden: Anne-Laure Couchepin (Ville of Martigny, CH), Prof. Dr. Andreas Züttel (EPFL, Sion, CH), Dr. Noris Gallandat (GRZ Technologies, CH), Prof. Dr. Peter Broekmann (Uni Bern, CH), PhD. Joep Huijsmans (Long Range Research & New Energy Technologies, Shell, NL), Dr. Olaf Conrad (JenaBatteries GmbH, D), Prof. Dr. Axel Fuerst (Berner Fachhochschule, CH), Dr. Pascal Häring (Renata, CH), Dipl. Ing. Klaus Borrmann (Jekusol, D), Dr. Luca Baldini (Empa, CH), Prof. Dr. Andreas Haselbacher(ETHZ, CH), Dr. Giv Zanganeh (ALACAES, CH), Gilles Verdan (GazNat, CH), Prof. Dr. Markus Friedl (HSR, CH).

Das Programm des Vormittags befasst sich mit Themen wie Wasserstoffspeicherung und die CO2 Umwandlung in Kohlenwasserstoffe. Forscher, Start-ups und Industrievertreter werden ihre Erkenntnisse präsentieren.
Der Nachmittag ist der Wärmespeicherung, der zukünftigen Batteriefertigung und verschiedenen Demonstrationsanlagen gewidmet.
Es handelt sich bei diesen Anlagen um adiabatische komprimierte Druckluftspeicherung AACAES, Power to Gas und der Kleinanlage zur Energiespeicherung in Sion. Ein Besuch des Electromobilis-Demonstrators runden die Veranstaltung ab.


Die Teilnahme am Symposium ist gratis, aber die Registrierung bis 11. Oktober 2017 ist obligatorisch. Die Vorträge werden in englischer Sprache gehalten.

Weitere Informationen: Konferenzwebseite oder via E-mail.


Zurück